Sie sind auf der Internet·seite von dem Projekt

„Partnerschaft für Demokratie“
in Dresden.

Auf dieser Seite gibt es Informationen in Einfacher Sprache.

Wir erklären:

  • Was eine Partnerschaft für Demokratie ist.
  • Welche Aufgabe die Partnerschaft für Demokratie hat.
  • Wie diese Internet·seite funktioniert.

Was ist eine Partnerschaft für Demokratie?

Seit einigen Jahren gibt es das Bundes·programm „Demokratie leben!“.
Das Bundes·programm „Demokratie leben!“ gibt Geld für viele Projekte.
Diese Projekte heißen:
„Partnerschaften für Demokratie“.
Diese Projekte gibt es überall in Deutschland.
Das Bundes·programm „Demokratie leben!“ gehört zum Bundes·ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Hier erfahren Sie mehr über das Bundes·programm „Demokratie leben!“: www.demokratie-leben.de/leichte-sprache

Das Bundes·programm „Demokratie leben!“ gibt auch Geld für unser Projekt.
Unser Projekt heißt:
Partnerschaft für Demokratie in Dresden.
Es ist für alle Menschen in der Stadt Dresden.
Unser Projekt hat ein Ziel:
Die Demokratie soll erhalten werden.
Und die Demokratie soll unterstützt werden.

Das Wort Demokratie ist griechisch.
Es heißt auf Deutsch: „Herrschaft des Volkes“.
Demokratie ist eine Staats·ordnung.
Eine Ordnung, die sagt, wer in einem Staat bestimmen darf.
Zum Beispiel sagt die Ordnung, wer Gesetze machen darf.
In einer Demokratie bestimmt das Volk.
Das bedeutet:
Jeder Mensch darf mit·bestimmen.
Es gibt auch andere Staats·ordnungen.
Zum Beispiel gibt es die Diktatur.
In der Diktatur entscheidet nur ein Mensch für alle anderen Menschen.
Das finden viele Menschen nicht gut.
Sie möchten lieber mit·bestimmen.
Deshalb finden sie Demokratie wichtig und möchten sie schützen.

Was ist die Aufgabe der Partnerschaft?

Die Demokratie soll erhalten werden.
Und die Demokratie soll unterstützt werden.
Wie kann dieses Ziel erreicht werden?
Das steht im: „Lokalen Handlungs·programm für ein vielfältiges und weltoffenes Dresden 2017-2022“.
Die Abkürzung für Lokales Handlungs-Programm ist LHP.
Im LHP steht das Ziel:
Dresden ist eine vielfältige und weltoffene Stadt.
Und in Dresden sollen bestimmte Werte erhalten werden.
Diese Werte sind:

  • Demokratie
  • Zusammenhalt
  • gegenseitiger Respekt
  • Wertschätzung

Im LHP steht auch:
Welche Schritte notwendig sind, um dieses Ziel zu erreichen.
Und:
Wer für die einzelnen Schritte verantwortlich ist.
Das sind oft Behörden und Ämter.
Aber auch Vereine können mitmachen.

Die Vereine können Projekte durchführen.
Diese Projekte müssen zum Ziel des LHP passen.
Für die Projekte brauchen die Vereine Geld.
Die Stadt kann Geld geben.
Dieses Geld wird Förder·mittel genannt.
Vereine müssen dafür einen Antrag stellen.
Sie müssen ein Formular ausfüllen.
Und darin Fragen beantworten.
Und sie müssen genau erklären:
Wofür brauchen sie das Geld?
Dabei müssen Sie viele Regeln beachten
und Fristen einhalten.
Das ist manchmal schwierig.

Deshalb gibt es die Fach·stelle der Partnerschaft für Demokratie.
Die Fach·stelle hilft mit den Formularen.
Und sie beantwortet alle Fragen.
Die Fach·stelle können Sie anrufen.
Die Telefonnummer ist: 0351 2029 8382.
Oder eine E-Mail schreiben: fachstelle-lhp@aktion-zivilcourage.de.

Wie funktioniert diese Internet·seite?

Alles Wichtige ist auf der Start·seite zu sehen.
Sie werden immer auf die Start·seite geleitet, wenn Sie oben links auf die Worte „Partnerschaft für Demokratie in Dresden“ klicken.
Diese Worte sind immer in der Navigations·leiste zu finden.
Die Navigations·leiste finden Sie immer ganz oben auf der Internet·seite.
In der Navigations·leiste finden Sie die einzelnen Unter·seiten.

Auf der Unter·seite „Partnerschaft für Demokratie“ finden Sie Informationen zu der Partnerschaft für Demokratie und zu dem LHP.

Auf der Unter·seite „Projektförderung“ finden Sie alles Wichtige zu den Förder·mitteln.
Hier finden Sie Informationen dazu:

  • Wie ein Projekt gemacht sein muss, damit das Projekt Geld bekommen kann.
  • Was man beachten muss, wenn man Förder·mittel beantragen möchte.
  • Hier können Sie auch Formulare herunter·laden.
  • Und hier finden Sie die nächste Frist, bis wann ein Antrag gestellt werden kann.

Auf der Unter·seite „Projekte“ finden Sie eine Übersicht:
Über alle Projekte, die schon Förder·mittel bekommen haben.
Hier finden Sie auch Informationen zu den Projekten.

Auf der Unter·seite „Aktuelles“ finden Sie wichtige Neuigkeiten.
Es werden Veranstaltungen angekündigt und es wird auf wichtige Fristen hin·gewiesen.

Auf der Unter·seite „Kontakt“ erfahren Sie, wie und wo Sie uns erreichen können.

 

Ansprechpartner Julia Schindler Jessica Dietel

Ansprechpartnerinnen

Julia Schindler Jessica Dietel fachstelle-lhp@aktion-zivilcourage.de Tel. 0351 20298382 fachstelle-lhp@aktion-zivilcourage.de

Aktion Zivilcourage e. V. Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie in Dresden Lockwitzer Straße 4 01219 Dresden