Titel

1.700 Jahre Existenz – Leben und Werk rund um den jüdischen Animationskünstler Kurt Weiler aus Dresden

Träger

Objektiv e.V.

Laufzeit

01.04.-31.12.2022

Link

http://www.objektiv-dresden.de/

Beschreibung

Zum Jubiläum 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland wird und möchte sich der Objektiv e.V. mit eigenen Aktionen an diesem besonderen Deutsch-Jüdischen Jahr beteiligen, so auch in den Technischen Sammlungen Dresden während der Ausstellung für den jüdischen Animationsfilmer Kurt Weiler. Mit sorgfältig ausgesuchten Spiel- und Kurzfilmen sowie Dokumentationen wird bewusst an die Schattenseiten und Schicksale der gemeinsamen Geschichte während des Zweiten Weltkrieges in Europa erinnert. In kompakten und spannenden Workshops sowie von erfahrenen Filmreferenten moderierten Filmgesprächen können sich Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren dem Thema behutsam annähern. Mit diesem Projekt wollen wir einen Beitrag zum Erkennen und Abbau von Antisemitismus, Diskriminierung und Rassismus leisten sowie jungen Menschen gegenüber gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit sensibilisieren. Die Umsetzung der Projektbereiche sind in Präsenz sowie digital gestützt möglich. Geplant sind:


a.) 10 Schulveranstaltungen mit Workshops und Filmgesprächen für Schüler ab der 5. Klasse, die den jeweiligen Film demokratisch auswählen.


b.) Eine Multiplikatoren-Fortbildungen: zu ‚Abbau und Sensibilisierung von Antisemitismus mittels Filmbildung‘ für Erwachsene. Angesprochen sind Lehrkräfte und Pädagogen aller Disziplinen sowie Mitarbeiter von Kooperationsinstitutionen.


c.) Eine interne Referentenfortbildung: Zur inhaltlichen wie thematischen Vorbereitung auf die Schulveranstaltungen, mit Schulung auf filmpädagogischen Methoden sowie zur Verknüpfung der Filmworkshops mit der Ausstellung zu Kurt Weiler.